Der Alpha - Service informiert über den Begriff "Messestand".

Jeder Aussteller auf einer Messe, benötigt zur Präsentation seines Unternehmens und seiner Produkte einen Messestand.

Bild eines einfachen Systemmessestandes.

Nur wenige Messeveranstalter verlangen von den Ausstellern, dass alle Messestände gleich auszusehen haben und nach "Schema F" gebaut werden müssen. Somit hat jeder Aussteller die Möglichkeit, seine Präsentation so gestalten zu lassen, wie es seinem Image, den Produkten und seinen wirtschaftlichen Möglichkeiten entspricht.

Bild, individuell gestalteter Messestand.

Ein Systemstand, die häufigste Variante im Messebau, bietet die kostengünstigste Form zur Präsentation. Wobei System noch lange nicht heißt, dass alle Systemmessestände gleich aussehen. Hier ist eine große Zahl an individuellen Gestaltungsmöglichkeiten gegeben. Farben und Formen, Länge, Breite und Höhe eines jeden Messestandes, bieten Platz für exklusive Gestaltung.

Bild, Systemmessebau mit Turm.... Mietmessestand individuell.

Ein konventionell gefertigter Messestand, ist die geeignete Präsentationsform, wenn es darum geht, das Image des Ausstellers in den Vordergrund zu stellen, seine Stellung im Markt, die Besonderheiten seiner Markenprodukte, die Größe seines Unternehmens zu repräsentieren. Ein solches Bauwerk, kreativ entworfen und durch fachmännische Schreinerleistungen aufgebaut, erfordert den Einsatz eines größeren Budgets durch den Aussteller, besondere Kreativität bei der Gestaltung, von Seiten der Messebaufirma und viele fleißige Hände und rauchende Köpfe bei der Auswahl der Materialien, Farben, Formen und der Grafikgestaltung.

Mittelständische Unternehmen bevorzugen in der Regel einen Stand der eine gelungene Kombination aus Systembau und konventioneller Fertigung darstellt. Diese Mischbauweise ist häufig so angelegt, dass der sichtbare Teil der Messewände durch konventionelle Verkleidung einen exklusiven Eindruck vermittelt, während die weniger offensichtlichen Messebau - Elemente mit Systemteilen gefertigt wurden. Eine durchaus kostenbewusste und sinnvolle Lösung, für eine exklusive Unternehmenspräsentation auf einer Messe.

Aussteller, die häufiger auf Messen vertreten sind, bevorzugen es, mit einem wechselnden Standdesign aufzutreten. Selbstverständlich ist jede Standplanung der Ausstellungsfläche anzupassen und jede Planung hat den Erfordernissen der jeweiligen Ausstellung zu entsprechen. Je nach Zielgruppe, die der Aussteller erreichen will, sind die Wände, die Messegrafik und die Möbel auf die erwarteten Gäste abzustimmen.


Von hier, direkt zu Ihrem schnellen Angebot


Messestände auf Auslandsmessen können meist etwas zurückhaltender gestaltet werden, da das Anforderungsprofil, an das Design, die Standgröße und die Ausstattung auf Messen in anderen Ländern, nicht so hoch ist wie in Deutschland. Für den größten Teil deutscher Aussteller auf Auslandsmessen, genügt es immer, sich auf einem Gemeinschaftsmessestand der Bundesrepublik Deutschland oder des eigenen Bundeslandes zu präsentieren. Für die Teilnahme an diesen Standkonzepten stehen häufig auch Förderprogramme, die einen Teil der Messekosten abdecken, zur Verfügung.