Der Alpha- Service informiert über Messebauer.

Der Sammelbegriff für Firmen und Menschen, die für die Aussteller bei Messen, Ausstellungen und Kongressen die Messestände bauen, lautet Messebauer.

Die Tätigkeit eines Messebauers wird an anderer Stelle so beschrieben.

Messebauer konstruieren Messestände und Ausstellungsstände für Kunden aus verschiedenen Branchen. Dabei beachten Sie die vorgegebenen Stellflächen und Hallengrundrisse sowie alle individuellen Kundenwünsche. Nach der Herstellung und dem Transport, werden die Messestände von Messebauern auch auf- und wieder abgebaut.

Für die Tätigkeit als Messebauer ist eine handwerkliche Ausbildung von großem Vorteil. Die Aufgaben im Messebau erfordern einerseits Kenntnisse aus der Architektur, der Innenarchitektur und dem Design und andererseits praktische Fertigkeiten aus verschiedenen Handwerken. Besonders gefragt sind Kenntnisse aus dem Tischlerberuf und der Veranstaltungstechnik. Eine LKW-Fahrerlaubnis ist ebenso von Vorteil, wie Teamfähigkeit. Darüber hinaus sollte ein Messebauer körperlich belastbar und zeitlich flexibel sein.

Eine Tätigkeit im Messebau zeichnet sich aus, durch sehr viel Abwechslung und Reisetätigkeit, durch den Umgang mit Menschen, die Anforderung an Kreativität und handwerkliches Geschick.

Bei den Industrie- und Handelskammern sind etwa 1500 Messebaubetriebe registriert. Der Fachverband "FAMAB" verzeichnet ca. 280 Mitglieder und zeichnet jedes Jahr einige Messestände seiner Mitglieder mit einem Messebau Award aus.

Genauso, wie die Alpha Medien ug, zählen sich zahlreiche Architekten, Designer und reine Aufbauteams zu den Messebauern. Betriebe, die einen wirklichen Fullservice anbieten, sind eher selten vorzufinden. Hat sich doch für viele Aussteller herausgestellt, dass Beratung, kreative Entwurfsarbeit und professionelle Umsetzung von Messestandkonzepten, sowie die handwerkliche Ausführung, verschiedene Spezialisten erfordern, wenn am Ende der Messeerfolg stehen soll.