Alpha Service informiert über den kreativen Systemmessebau.

Diesem Thema haben wir ganz bewusst eine eigene Rubrik gegeben, da es im Systembau doch große Unterschiede festzustellen gibt.

Es ist hier nicht von den Messeständen die Rede, die von den Messegesellschaften, zu günstigen Preisen, gleich mit der Standfläche zusammen, vermietet werden. Stattdessen wollen wir aufzeigen, dass jeder Stand, auch in Systembauweise, kreativ und einzigartig entworfen und gebaut werden kann.

Dazu ist in der Vorbereitungsphase, die Mithilfe des Ausstellers stark gefragt. Nur ein umfassendes und informatives Briefing, versetzt den Messebauarchitekten in die Lage, die geforderte Funktionalität mit guten Designideen zu kombinieren.

Zunächst sollte die Bauhöhe des Messestandes und die Größe der gemieteten Standfläche feststehen. Dann wird noch das Budget für den Standbau und die Basisausstattung, wie Anzahl der Besprechungsräume, Küche, Lager und Möbel benötigt.

Nun informiert sich der Planer über die Farbauswahl und die Messeziele des Ausstellers und kann aus diesen Informationen ein kreatives Konzept für einen Systemmessestand entwickeln.

Modernes Systembaumaterial gestattet inzwischen Bauhöhen von 5 Metern zu realisieren und alle Sicherheitsbestimmungen einzuhalten.

Farbiges Licht, gezielt eingesetzt, findet garantiert die Blicke der Besucher. Wir denken dabei an farbiges, hinterleuchtetes Acrylglas, das in Systemmessewänden zu integrieren ist oder den Korpus einer Messetheke zum Anziehungspunkt werden lässt.

Hohe Türme lassen sich farbig und hinterleuchtet aufbauen und bieten eine attraktive Werbefläche für die Messegrafik des Ausstellers.

Auch Dreiecksäulen oder Halbrundsäulen aus hinterleuchtetem Acrylglas, am Messegang platziert, bieten sich für Grafik an, wenn die Bauhöhe im Normalbereich bleiben soll.

Für ein paar Dollar mehr“, Verzeihung, für nur geringen Kostenzuschlag, lassen sich Tische und Stühle aufstellen, die durch ihr ausgefallenes Design, dem Messestand ein besonderes Flair verleihen können.