Alpha Service informiert über Messebau mit Systemelementen.

Aluminiumprofile und Traversen, sind im modernen Messebau die bevorzugten Baumaterialien.

Die Messewände, meist nicht stärker als einige Millimeter und in vielen Farben erhältlich, werden zwischen die Profile montiert, bilden Rück und Seitenabgrenzung zum Nachbarstand. Ganze Räume für Besprechungen oder Küche und Lager werden mit diesen Systemen aufgebaut und mit passgenauen Schiebe- oder Schwingtüren versehen.

Auch als Träger für die Messegrafik oder für Flachbildschirme, sind diese Messewände  gut geeignet. Kleinere Podeste und Messetheken oder die beliebten Leuchtwürfel, werden in dieser Weise gefertigt und bilden, zusammen mit den Wänden, ein geschlossenes Bild.

Regalbretter werden mit eingehängten Trägern an den Aluminiumprofilen befestigt. Traversen in verschiedensten Ausführungen, Längen und Größen, dienen dazu, Stromschienen und die Beleuchtung anzubringen, Werbebanner zu spannen oder gar die Beleuchtung des Messestandes von der Hallendecke abzuhängen. Gerade auf großen Standflächen, sind die Traversen ein unersetzliches Systembauelement.

Auch im Küchenbereich und in Lageräumen dienen die Aluminiumprofile, Stützen und Zargen genannt, als Träger für Regalbretter und Ablagen. Kühlschrank und Spüle, verbunden mit 2 Kochplatten, sind als Kitcase, also als geschlossene Systeme, in der Küche aufgestellt.

Typische Messemöbel und PC–Tische, dienen dem Systemmessestand, als zusätzliche Ausstattung.

Trotz der vorliegenden Beschreibung, soll nicht der Eindruck entstehen, dass jeder Systemmessestand in 08 / 15 Manier entworfen und ausgeführt werden muss.

Unter „kreativer Systemmessebau“, finden Sie dazu noch Beschreibungen, die dazu auffordern, die vielschichtigen Möglichkeiten des Standbaus mit Systemelementen, voll auszuschöpfen.