Alpha Service informiert über Messebau mit Aluminiumprofilen.

In unserem Bericht über Messebau in Düsseldorf, erwähnten wir bereits, dass die erste richtige Messe in Düsseldorf, schon unter Napoleon stattgefunden hat. Dass anno 1811, die Messestände vollständig aus Holz gefertigt werden mussten, kann jeder nachvollziehen.

 
Seit dieser Zeit, ist viel Wasser den Rhein hinabgeflossen und auch die Technik des Messebaus durfte, in der Mitte des letzten Jahrhunderts, einen gewaltigen Wandel erfahren. Aluminiumprofile hielten Einzug in die Messehallen und sind seither, der wichtigste Bestandteil im modernen
Messebau. Was damit begann, wiederverwendbare Aluprofile für den Messewandbau einzusetzen, hat auch dazu beigetragen, dass Deutschland zu dem führenden Ausstellungsplatz, für internationale Messen, werden konnte. Nicht nur die Aufbauzeiten für die Messestände konnten wesentlich verkürzt werden, sondern auch die positiven Auswirkungen auf das Standdesign, sind nicht zu übersehen. Zudem wurden die geringen Kosten, die dem Systemmessebau mit Aluminiumprofilen zu eigen sind, ein wichtiger Magnet, für immer mehr Aussteller.

 
Heute bestimmen mehr als 3/4 aller Messestände, mit ihrer Kombination aus Aluminium, Holz und Acrylglas, die Optik, in allen Messehallen unseres Landes.
Stützen und Zargen, Verbinder und Blenden, sowie Beleuchtungskörper in zahllosen Formen und Größen, stehen heute den
Messebaufirmen zur Verfügung. Mit ihnen können und werden Messestände, in allen erdenklichen Variationen, schnell und preiswert errichtet. Längst ist, mit Aluminium, nicht nur eine Messewand im rechten Winkel oder bis zu einer Höhe von 2,50 Meter zu errichten, sondern diese Profile lassen jeden Winkel zu und sind noch bis zu 6 Metern Bauhöhe zu verwenden. Selbst der klassische, konventionelle Messebau, kommt nicht mehr ohne Aluminium zurecht. Hier wird, in den für die Besucher unsichtbaren Teilen des Messestandes, mit Aluprofilen gestützt, verbunden und verblendet.

 
Moderne Messemöbel, mit Alublechen verkleidete Theken und Grafikträger sind diesem leichten und kostengünstigen Material erlegen. Tischplatten, Stützfüße und designte Alurahmen, runden das Bild des Messestandes ab. Aluminium im Messebau
, bestimmt den Ausdruck eines zeitgemäßen Messestandes und ist aus diese Branche nicht mehr wegzudenken.

 
Dem
Umweltschutz kam dieses Material bereits zu Gute, als noch niemand davon sprach. Sein geringes Gewicht mindert den Benzinverbrauch, während des Transportes und vor allem die lange Wiederverwendbarkeit, sorgte von Anfang an, für weniger Messebauabfall und schont dauerhaft die Umwelt.